Anonymous

Eberle-Butschkau-Stiftung

Organisation
Die Eberle-Butschkau-Stiftung wurde 1969 gegründet. Sie ist seit 1980 eine Einrichtung der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V.

Name
Namensgeber sind zwei herausragende Persönlichkeiten der Sparkassen-Finanzgruppe:

  • Dr. Johann Christian Eberle (1869-1937) war Anfang des 20. Jahrhunderts ein entschiedener Verfechter der öffentlichen Sparkassen. Er ist der Begründer des Spargiroverkehrs.
  • Dr. h.c. Fritz Butschkau (1901-1971) hat nach Beendigung des 2. Weltkriegs maßgeblich an der Entwicklung der Sparkassen zu modernen Kreditinstituten mitgewirkt.

Aufgaben
Die satzungsgemäßen Aufgaben der Eberle-Butschkau-Stiftung sind die Weiterbildung und Förderung leistungsfähiger Führungsnachwuchs- und Fachkräfte. Hierzu zählen vor allem Studenten, die eine Ausbildung in der Sparkassen-Finanzgruppe absolviert haben.

Aktivitäten
Besonders qualifizierte ehemalige Auszubildende aus den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe werden durch das Kolleg sowie die Vergabe von Beihilfen betreut.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht das Kolleg, ein Studenten-Förderprogramm. Ziel ist es, die Kollegiaten nach Abschluss ihres Studiums als Fach- und Führungskräfte für die Sparkassen-Finanzgruppe zu gewinnen.